Rollen


Die Rolle dreht nach einem vorgegebenen Muster auf einer glatten Oberfläche. Das Drehen nach links und rechts und auch an Ort ist möglich. So ergibt sich eine grosse Bewegungsfreiheit in zwei Dimensionen. Dieses Muster wird vor dem Rollvorgang definiert und kann je nach Aktion oder Umgebungsbedingungen geändert werden.

Material: Aluminium, PVC, Tiger (WILKE), usw.
Baujahr: 2004

Kugeln


Die Kugeln sind zwei von aussen, sich kaum unterscheidende Volumenkörper aus Epoxydharz. Die Funktionen dieser beiden Kugeln sind jedoch komplett verschieden. Die eine ist für die Steuerung verantwortlich, die andere bewegt sich aufgrund der Steuerimpulse frei im Raum. Legt der Akteur die Hand auf die Oberfläche der Steuerkugel und neigt diese in eine frei gewählte Position, so folgt die Bewegungskugel dieser Anweisung und rollt in die gewünschte Richtung. Wird die Neigungsposition der Steuerkugel geändert, reagiert die Bewegungskugel umgehend mit der gewünschten Richtungsänderung.

Material: Epoxylaminat, PVC, zwei Getriebe Motoren, Modellbaufernsteuerung, usw.
Baujahr: 2005

I-Terminal


Das Präsentationsmedium I-Terminal, ein Schritt zwischen der Technik von heute und morgen, ist mit Monochrom-LCD-Display, Lautsprecher und leistungsfähigem Mikrokontroller ausgestattet. Text, Grafiken, Animationen sowie akustische Informationen betreffend meiner Person, können über das I-Terminal vermittelt werden. Zugeschnitten auf bedienerfreundliche Anwendungen, kann das I-Terminal wie ein Gameboy in den Händen gehalten und benutzt werden.

Material: Aluminium, Tiger (WILKE), Grafikdisplay, Platinen, usw.
Baujahr: 2001

Zeitraum


Wir kennen sie alle, die Bahnhofsuhr mit ihrem dominanten Sekundenzeiger (rote Kelle). Bei der Arbeit “Zeitraum“ wurde der Sekundenzeiger der Uhr zum roten Ball. Die zwei schwarzen Zeiger spielen mit der „Sekunde“ (roter Ball). Eine Choreographie zwischen Ball und Zeiger, lässt den Betrachter für eine kurze Dauer die Zeit vergessen.

Material: MDF, Tiger (WILKE), Schrittmotoren, usw.
Baujahr: 2005